Alte Heimat und neue Liebe

Der Newcomer Andreas Bender produziert interessante Weine an der Mosel und in der Pfalz

Deutschlands Weinszene ist um ein interessantes Projekt reicher. Der junge Andreas Bender aus Leiwen an der Mosel, bekannt durch seine Aufbauarbeit bei Leo/German Hill, produziert nun seine eigenen Weine und geht dabei einen für Deutschland neuen Weg:  Das erstklassige Traubenmaterial, das Bender verarbeitet, stammt sowohl aus eigenen Steillagen – an der Mosel – als auch von Vertragswinzern, die für ihn Spitzenlagen bewirtschaften – in der Pfalz. Andreas Bender: „Das Wichtigste für mich sind erstklassige Trauben aus besten Lagen, kompromisslose Qualität und Loyalität zu den Kunden.“ Besonders stolz ist er auf 3,5 Hektar Riesling- Weinberge in seiner Heimat an der Mosel, davon ein Hektar alte, familieneigene Rebgärten. Aus diesen Lagen stammen die beiden Rieslinge Paulessen und Hofpäsch, die Bender nach dem traditionellen, bis ins 17. Jahrhundert zurückgehenden Dorfnamen seiner Familie in Leiwen benannt hat.

Um bestes Traubenmaterial ernten zu können, hat Bender nicht nur die einzelnen Weinbergslagen – derzeit rund 24 Hektar – sorgfältig ausgewählt, sondern betreut auch die nach seinen Vorgaben arbeitenden Traubenlieferanten das ganze Jahr über intensiv. Andreas Bender verbindet in seinem Weinprojekt traditionelle, klassische Winzertugenden (Respekt vor dem Terroir, Priorität der Weingartenarbeit, Handlese, schonende Behandlung der Trauben) mit zeitgemäßen Methoden (temperaturkontrollierte Edelstahltanks, gekühlte Vergärung, Barrique-Reifung), einem neuen Unternehmenskonzept und dem Vertrieb über eine Agentur. Der Name Bender steht für jung, elegant, klar und modern. Der Winzer produziert sowohl anspruchsvolle Premium-Weine von der Mosel und der Mittelhaardt als auch unkomplizierte, einfach zugängliche „urbane Trinkweine“. „Ich will mit meinen Weinen nicht nur Kenner, sondern vor allem auch junges und urbanes Publikum ansprechen.“

Benders Vater, ein Rebveredler, brachte ihm viel über den Rebstock, den Boden und den Weinberg bei, von Kindesbeinen an arbeitete er im Weingarten mit, im Alter von 13 Jahren produzierte er seine ersten Weine. Das Handwerk verfeinerte er später bei mehreren deutschen Weingütern, dazu kamen Aufenthalte in den USA, Frankreich, Österreich und Italien. Dazu kamen einige Semester in Geisenheim, Tätigkeiten in Weinhandel und Weinmarketing und das Projekt Leo/German Hill. Seit Ende 2008 widmet sich Bender seinen eigenen Weinen.

Das Potenzial ausschöpfen. Um die bestmögliche Traubenqualität in der jeweiligen Region produzieren zu können, pendelt die „One Man Show“ Bender ständig zwischen seiner alten Heimat an der Mosel und seiner neuen Liebe, der Pfalz. „Die vielfältigen Böden in der Pfalz – Kies, Sand, Lehm, Löss, Kalk- und Buntsandstein – bieten optimale Voraussetzungen für ebenso unterschiedliche wie vielschichtige Weine.“ Ein Potenzial, das der Winzer gut auszuschöpfen weiß, vom eleganten Riesling bis zum kraftvollen Cabernet Sauvignon.

Andreas Bender

Leiwen – Mosel – Deutschland
www.bender-wine.de