SMART LINES 10/2017

SMART WINES Homepage

ICH BIN DANN MAL WEG –
MIT DEM »BICI« ZUM EROICA CAFFE BROLIO!

Die italienische Bar ist eine Institution. Sie dient als Stammkneipe, als Schnellimbiss oder als Ort, in dem man auf die Schnelle seinen »caffè« oder sein Frühstück genießt oder eben als Treffpunkt für die »eroici«, all die Radrennbegeisterten, die sich hier das legendäre Fahrradrennen »Eroica« anschauen. Die Agribar Brolio ist gleichzeitig das »Eroica Café Brolio«. Das sehr charmante mit hochwertigen Vintage-Möbeln ausgestattete Café, in dem das Thema Radsport mit alten Fotos, Plakaten, Trikots und Accessoires überall präsent ist, ist aus einer Kooperation von Barone Ricasoli und den Veranstaltern der »Eroica« heraus enstanden. Es  liegt direkt an der Rennstrecke. An keinem Ort kann man am ersten Oktobersonntag genüsslicher und stilvoller dem legendären Fahrradrennen folgen, als in der Agribar Brolio, vor den Toren des imposanten, von Weingärten, Olivenhainen und Zypressen umgebenen Castello di Brolio.

Am 01. Oktober fand die »Eroica« zum 20. Mal statt. Barone Ricasoli, einer der Sponsoren des Rennens, ehrte jeden der „eroici“, der nach 209 km die Ziellinie erreichte, mit einer Flasche 2015er Brolio Bettino, Chianti Classico. Der Brolio Bettino 2015 wurde jüngst vom Gambero Rosso 2018 mit den begehrten drei Gläsern – »tre bicchieri« – ausgezeichnet. Er wurde nach Barone Bettino Ricasoli benannt, der 1872 die Urformel für den Chianti – heute Chianti Classico –, schuf. Er war zudem einer der ersten Ministerpräsidenten nach Herstellung der nationalen Einheit in Italien. Ihm zu Ehren kreierte sein Urenkel, der heutige Besitzer Francesco Ricasoli, diesen Wein, welchen er eins zu eins nach der alten Chianti-Fomel vinifizieren ließ. Der Brolio Bettino besteht daher zum größten Teil aus Sangiovese, wurde nicht filtriert und im großen Holzfass ausgebaut.

Übrigens: In der Agribar Brolio wird nicht nur »caffè« und Wein getrunken, sondern auch toskanisches Craft Beer – und am Dienstag vor allem Gin Tonic, wenn sich die halbe Chianti Classico Region zum After-Work bei Livemusik dort trifft … Aber kommen Sie doch einfach selber vorbei, es muss ja nicht gleich mit dem »bici« (dt. Fahrrad) sein.

Die 209 km lange Radrennstrecke führt direkt am Castello di Brolio und der Agribar Brolio vorbei.


DIE NEUE BODEGA VON ALVARO PALACIOS
IN DER D.O. BIERZO: EINE BEEINDRUCKENDE VERBINDUNG
VON NATUR UND ARCHITEKTUR

Namhafte Architekten wie Zaha Hadid, Ignacio Quemada oder Rafael Moneo haben in der Rioja Weingüter errichtet, die in Form und  Materialien, die sie umgebende Landschaft bewusst einbezieht. Spannend und architektonisch herausragend sind insbesondere die Weingüter, die ein wenig abseits der bekannten Orte liegen. Stararchitekt Rafael Moneo hat nun auch in Corullón (D.O. Bierzo) ein architektonisches Meisterwerk geschaffen, für das ihm die Natur zugleich als Inspirationsquelle und Vorgabe diente. Allein die Regeln der Schwerkraft für die technisch bestmögliche Weinbereitung und eine Unterkellerung von 20 m Tiefe wurden von Alvaro Palacios und Ricardo Perez vorgegeben. Rafael Moneo nahm diese Herausforderung gerne an und fand eine geniale Lösung: Hier finden Sie Fotos und weitere Informationen.


Smart-Wines GmbH

Brückenstraße 21
D-50667 Köln
Telefon +49 221 120447
Fax +49 221 123090

smart@smart-wines.de
www.smart-wines.de

Impressum

Smart Lines abbestellen
Smart Lines im Browser öffnen