Neu bei Smart-Wines: Wings – François Thienpont, Bordeaux

François Thienpont ist stolz auf seine belgischen Vorfahren, die in den 1920er Jahren ins Bordeaux emigrierten und seit 1842, als Camille Thienpont den Weinhandel gründete, mit Bordelaiser Weinen handeln. Unter Georges Thienpont, der regelmäßig Reisen ins Bordelais unternahm, begann der Weinhandel Anfang des 20. Jahrhunderts zu florieren. 1921 erwarb er das wunderschöne Vieux Château Certan in Pomerol und Château Troplong Mondot in Saint-Emilion, das die Familie in den 1930er Jahren wieder verkaufte. Auch das mittelalterliche Château Puygueraud in‚ Côtes de Francs sowie Château Le Pin, 1979 erworben, zählen bereits zu den historischen Weingütern der Familie.

Nach seinem Weinbaustudium und ersten Handelserfahrungen in Frankreich und den USA kehrte François 1985 ins Bordeaux zurück, um sich um das seit 1946 in Familienhand befindliche Château Puygueraud in den Bereichen Marketing und Vertrieb zu kümmern. Sehr erfolgreich investierte er neben seiner Amtstätigkeit als Präsident der »Union Producteurs Côtes de Francs« viel Zeit und Energie, um die Qualität, den Ruf und das Image der damals noch unterschätzten Region aufzupolieren.

1995 gründete François Thienpont die Firma Wings, welche beste Bordeaux-Weine in europäische Länder, Asien, den USA und Kanada exportiert. Wings vertreibt alle Weine der Familienweingüter der Thienponts unter einem Dach, Weine, welche eigenständig, authentisch und ein Höchstmaß an »Terroir« sowie Jahrgangscharakter widerspiegeln. Dabei ist François zurückhaltend und großzügig, liebt große Gastlichkeit und pflegt seine Leidenschaft für Musik. Dank seiner zahlreichen Reiseaktivitäten und vielzähligen Kontakte weltweit weiß er seine Weine auf das notwendig qualitative Maximum und in die optimale Balance zwischen Genuss und Wertigkeit zu bringen. Wings handelt heute mit über 100 Grand Crus und Crus Bourgeois, einer einzigartigen Vielfalt von Weinen höchster Qualität.



F. Thienpont Bordeaux Blanc 2016
Der F. Thienpont Bordeaux Blanc wird aus Trauben erzeugt, die aus Lagen des nördlichen Entre-Deux-Mers stammen. Dank modernster Technik wird der Wein mit größter Sorgfalt und Präzision vinifiziert und präsentiert sich so, wie François Thienpont und sein Team ihn sich wünschen: frisch, fruchtig und angenehm ausbalanciert.

A.O.C. Bordeaux

Erzeugte Menge: 50.000 Flaschen

Rebfläche: 10 ha

Böden: Kalkstein und Lehm
R
ebsorten: 100 % Sauvignon Blanc

Alter der Rebstöcke: 25 Jahre

Erziehungssystem: Guyot


Weinbereitung: sanftes Pressen der Trauben, Kaltmazeration, Gärung in temperaturkontrollierten Edelstahltanks 21 Tage bei 10 – 18° C. Ausbau: 3 Monate in Edelstahltanks.

Verkostungsnotiz: Der Sauvignon Blanc präsentiert sich mit intensiven Aromen von Stachelbeere, Zitrusfrucht und Buchsbaumholz. Die perfekte Reife verleiht dem Wein Weichheit und Harmonie, während der Kalksteinboden für Frische und eine wunderschöne Mineralik sorgt.



F. Thienpont Bordeaux Rouge 2016

Die Philosophie von F. Thienpont lässt sich am Beispiel dieses Bordeaux Rouge kurz auf den Punkt bringen. Im Weinberg zielt die Arbeit auf die optimale Reife und den perfekten Gesundheitszustand der Trauben; im Keller auf eine möglichst sanfte Extraktion, um die Frucht der Traube besonders gut herauszuarbeiten und folglich einen weichen und frischen Wein mit hervorragendem Geschmack.

A.O.C. Bordeaux Rouge

Erzeugte Menge: 120.000 Flaschen

Rebfläche: 25 ha

Böden: Kalkstein und Lehm

Rebsorten: 95 % Merlot, 5 % Cabernet Franc

Alter der Rebstöcke: 25 Jahre

Erziehungssystem: Guyot


Weinbereitung: nach Parzellen getrennt, sanftes Pressen der Trauben, zweiwöchige Maischegärung, Gärung in temperaturkontrollierten Edelstahltanks bei 26 bis 30° C. Ausbau: 7 Monate in Edelstahl- und Zementtanks.


Verkostungsnotiz: Granatrot, intensive Aromen von roten und schwarzen Beeren; am Gaumen vollmundig und fruchtig aromatisch, mit feinen würzigen Komponenten; ausgeglichene Struktur, samtige Tannine; intensive Fruchtnoten und Frische im Nachklang.



Sarmentine 2016 Bordeaux Bio

Der Sarmentine stammt von den Hochflächen um Monbadon. Das Terroir ähnelt jenem von Saint-Emilion in der unmittelbaren Nachbarschaft. Seit gut 10 Jahren wird in den Lagen von Monbadon Wein biologisch angebaut. Das kommt der mikrobiologischen Vielfalt in den Böden zugute und erhöht im Wein die Intensität der Aromen.

Anbaugebiet: Monbadon

A.O.C. Bordeaux Bio

Erzeugte Menge: 20.000 Flaschen

Rebfläche: 3 ha

Ertrag: 40 hl/ ha

Böden: Kalkstein

Rebsorten: 100 % Merlot
Alter der Rebstöcke: 25 Jahre
Erziehungssystem: Guyot


Weinbereitung: nach Parzellen getrennt, sanftes Pressen der Trauben, Maischegärung 12 bis 20 Tage, Gärung in temperaturkontrollierten Edelstahltanks bei 26 bis 28° C. Ausbau: 7 Monate in Edelstahl- und Zementtanks.

Verkostungsnotiz: Der Sarmentine zeigt wunderschöne Aromen von Steinfrüchten mit Noten von Holunderbeeren; am Gaumen samtig und dicht mit feinen Anklängen an Schattenmorellen. Geschmeidigkeit und die Kraft des Terroirs zeichnen diesen sehr eleganten Wein aus.



Château Manoir du Gravoux 2014

Castillon – Côtes de Bordeaux

Das mittelalterliche Château Manoir thront über einem Tal; die natürlichen Bedingungen bieten die besten Voraussetzungen, um perfekt gereifte Trauben zu ernten. Jede Rebfläche wird separat, je nach Reifegrad der Trauben, gelesen.

Anbaugebiet: Saint-Genès de Castillon
A.O.C. Côtes de Castillon

Erzeugte Menge: 65.000
Flaschen
Rebfläche: 19 ha

Ertrag: 40 hl/ ha

Böden: Kalkstein und Lehm

Rebsorten: 88 % Merlot, 12 % Cabernet Sauvignon

Alter der Rebstöcke: 20 Jahre

Erziehungssystem: Guyot


Weinbereitung: nach Parzellen getrennt, sanftes Pressen der Trauben, Maischegärung 15 bis 20 Tage, Gärung in temperaturkontrollierten Edelstahltanks bei 26 bis 30° C. Ausbau: 14 Monate in großen Fässern.

Verkostungsnotiz: blumige Aromen mit Veilchennoten. Die schlanke Struktur wird durch die Frische betont. Am Gaumen Noten von Walderdbeeren und Brombeeren mit einem Hauch Mineralik; ein »schlanker« genussreicher Wein mit einer außergewöhnlichen Ausgewogenheit.



La Violette du Manoir 2014

Castillon – Côtes de Bordeaux

1958 wurden zwei Hektar Rebfläche bepflanzt, aus der die Trauben für den La Violette du Manoir stammen. Die Kalk-Lehmböden und optimal ausgerichteten Lagen bieten perfekte Bedingungen für frische, fruchtbetonte Weine mit einer vielschichtigen und intensiven Aromatik. Die einzelnen Parzellen werden, je nach Reifegrad, separat gelesen. Die Bezeichnung „La Violette“ spielt auf die alten Merlot-Parzellen an, die auf steinigen Kalkböden, wunderschöne Aromen von Brombeere, Veilchen und schwarzem Trüffel hervorbringen.

Anbaugebiet: A.O.C. Côtes de Castillon

Erzeugte Menge: 15.000 Flaschen

Böden: Kalkstein und Lehm

Rebsorten: 92 % Merlot, 8 % Cabernet Sauvignon

Alter der Rebstöcke: 45 Jahre

Erziehungssystem: Guyot


Weinbereitung: nach Parzellen getrennt, sanftes Pressen der Trauben, Maischegärung 30 Tage, Gärung in temperaturkontrollierten Edelstahltanks bei 28 bis 30° C. Ausbau: 12 Monate in großen Fässern.

Verkostungsnotiz: Aromen von geröstetem Kaffee und Matcha, gefolgt von schwarzen Beeren- und schwarzen Kirschnoten. Am Gaumen offenbart der Weine seine wunderschöne Struktur und Dichte. Es überwiegen Aromen von Brom- und Blaubeeren, sehr geschmeidige Tannine, feine Würznoten im Abgang.



Château Croix du Trale 2014

Cru Bourgeois

A.O.C. Haut Medoc

Erzeugte Menge: 45.000 Flaschen

Böden: Kalkstein und Lehm, Kies- und Schwemmböden

Rebsorten: 50 % Merlot, 50 % Cabernet Sauvignon

Alter der Rebstöcke: 25 Jahre

Erziehungssystem: Guyot

Weinbereitung: Gärung in temperaturregulierten Edelstahltanks, 21 Tage bei 28° C. Ausbau in 30 % neuen Fässern. Abfüllung: nach 18 Monaten.

Verkostungsnotiz: An der Nase kräftig, mit Aromen von roten Beerenfrüchten und einer feinen Würznote. Am Gaumen gut ausbalanciert, körperreich und gut integrierte Tannine: lang anhaltend mit einer schönen Frische; ein wunderschöner, klassischer Haut Médoc.



Château Lauriol

Nachdem Georges Thienpont Château Puygueraud 1946 gekauft hatte, ließ er die Parzellen nach und nach bis Ende der 1970er Jahre neu bepflanzen; jene von Château Lauriol wurden in den 1990er Jahren erneuert. Seit 1983 ist Georges Sohn verantwortlich für die Vinifikation. Beide Weingüter entwickelten sich zu einer Art Markenzeichen der Côtes de Francs und zu einem Vorbild für die Erneuerung in der immer noch wenig bekannten Appellation.

A.O.C Francs- Côtes-de Bordeaux

Rebfläche: 12 ha

Rebsorten: 100 % Merlot

Böden: Mergel und Lehm auf unterliegendem Kalk


Verkostungsnotiz: Château Lauriol ist ein frischer, fruchtbetonter Wein. Am Gaumen präsentiert er sich mit Aromen von roten Beeren, einer gut ausbalancierten Struktur und weichen Tanninen.



Château Laclaverie 2015

A.O.C Francs- Côtes-de Bordeaux

Pflanzdichte: 5.500 Rebstöcke/ ha

Rebfläche: 7 ha

Rebsorten: 100 % Merlot

Böden: Lehm und Mergelkalk

Alter der Rebstöcke: 40 Jahre

Weinbereitung: Dreiwöchige Maischegärung der sanft gepressten Trauben in temperaturregulierten Edelstahltanks. Nach der alkoholischen Gärung wird der Wein in Tanks und großen Holzfässern (1/4 in neuen Fässern) 12 bis 16 Monate ausgebaut. Der Wein wird unfiltriert abgefüllt. Die verschiedenen Böden sowie die sorgfältige Selektion von Cabernet Sauvigon- und Merlot-Trauben verleihen dem Wein Körper, Finesse und Harmonie. Dank der ausdrucksstarken Aromatik und der ausgewogenen Struktur besitzt der Laclaverie ein hohes Reifepotenzial.

Verkostungsnotiz: Château Laclaverie verströmt fruchtige Aromen, am Gaumen eine ausgewogene und dichte Tanninstruktur; lang anhaltender fruchtbetonter Abgang. Geschmeidigkeit und Struktur verbinden sich in diesem Wein besonders harmonisch.



La Gravette de Certan

Pomerol

La Gravette de Certan ist der Zweitwein des Vieux Château Certan, eins der prestigeträchtigsten Weingüter des Pomerol. Die 14 Hektar Rebfläche, mit im Durchschnitt 35 Jahre alten Reben, erstrecken sich über dem Ort Pomerol, auf einem Plateau mit einem hohen Gehalt an Eisenoxyd und Kies-, Lehm- und Sandböden. Das erklärt, warum hier die wichtigsten drei Rebsorten aus Bordeaux wachsen. So wird der La Gravette de Certan aus Merlot (60 %), Cabernet Franc (30 %) und Cabernet Sauvignon (10 %) vinifiziert. Für die Produktion des Zweitweins werden Trauben jüngerer, 10 bis 25 Jahre alter, Rebstöcke selektiert. Die Methoden der Weinbereitung und des Ausbaus entsprechen genau jenen für den »Grand Vin« des Vieux Château Certan.



L’Etoile

Die Partnerschaft mit L’Etoile begann 2012 mit einem wunderschönen Weingut im Herzen von Lalande de Pomerol; ein klassisches Bordeaux- Château, das aus vielen kleinen Parzellen besteht. Jede kleine Parzelle wird separat mit höchster Sorgfalt und Präzision bearbeitet; ein phantastisches »Winzer-Abenteuer«, das für François Thienpont und seinen Neffen Guillaume mit ihrer Erfahrung und ihrem Know-how wie geschaffen ist.

Rebfläche: 5 Hektar

Terroir: Kies, Sand und Lehm

Rebsorten: 80 % Merlot, 15 % Cabernet Franc, 5 % Cabernet Sauvignon

Alter der Rebstöcke: im Durchschnitt 30 Jahre

Ausbau: 18 Monate in großen Fässern von Vieux Château Certan

Verkostungsnotiz: Die Kombination von roten und schwarzen Beeren mit mineralischen Noten verleiht dem L’Etoile ein sehr elegantes Bouquet, das mit gut eingebundenen feinen Holznoten durch den sorgfältigen Ausbau in Eichenholzfässern abgerundet wird. Am Gaumen anfangs samtig weich, offenbart er peu à peu seine subtile Textur und seine Aromatik; die Tannine präsentieren sich weich und samtig, der Abgang ist lang anhaltend und fruchtig. Der L’Etoile ist ein besonders ausgewogener, aromatischer und köstlicher Wein.



Les Fillottes

Pomerol

Im Herzen Pomerols entdeckten François und Guillaume Thienpont diese wunderschöne Lage »Les Fillottes«, wo sie – erstmals mit dem ersten Jahrgang 2015 – einen einzigartigen und eleganten Wein erzeugen.

Rebfläche: 1,5 Hektar

Terroir: Kies, Sand und Lehm

Rebsorten: 85 % Merlot, 15 % Cabernet Franc
Alter der Rebstöcke: im Durchschnitt 30 Jahre

Ausbau: 18 Monate in großen Fässern

Verkostungsnotiz: Frische, intensive Aromen von schwarzen Beeren, die mit gut eingebundenen feinen Holznoten durch den sorgfältigen Ausbau in Eichenholzfässern abgerundet werden. Am Gaumen besticht der Les Fillottes mit einer weichen, cremigen Struktur, einer intensiven Aromatik und weichen gut eingebundenen Tanninen. Im lang anhaltenden Abgang kommen die Fruchtnoten nochmals zur Geltung. Der Les Fillotes 2015 ist ein besonders harmonischer, schmackhafter, frischer Wein.

Wings – François Thienpont

francois-thienpont.com