Smart Wines Newsletter 2008

Liebe Leserin, lieber Leser!

In unserem neunten Newsletter berichten wir gleich über drei neue Partner im Portfolio der Smart-Wines GmbH!

Schloss Halbturn bereichert bereits seit dem Frühjahr 2007 unser Portfolio, doch leider war es aus Termingründen zu spät, um in unserer letztjährigen Zeitung fundiert über dieses interessante Projekt zu berichten. Mit umso größerer Freude holen wir das hier nach.

Aus dem Duero und der neuen Welt

Unsere besondere Leidenschaft für Spanien und Portugal haben wir bereits mit unserem Engagement für Juvé y Camps und die beiden Quintas aus dem Douro gezeigt. Nun kommt endlich ein Spitzenweingut aus dem spanischen Duero dazu und, so als ob das nicht genügte, gleich zwei spannende Projekte in Argentinien und Chile. Was der ehemalige Private Equity Banker José Manuel Ortega Gil-Fournier hier auf die Beine stellt, versetzt selbst einen langjährigen Weinprofi ins Staunen!

Im Mittelteil berichten wir über Elisabetta Foradoris Weingut Ampeleia in der Maremma, und Bernhard Emerschitz liefert  Erhellendes aus dem trüben Dunkel der Gärbottiche. Das Ganze wurde wie immer abgelichtet von Gerd Kressl, und die Stills für Tivona Alimentaria hier unten steuerte Andreas auf der Maur bei.

Über Manches, wie etwa die von Heike und Gernot Heinrich jüngst erworbenen Weinberge oder den neuen Keller der Marchesi Mazzei, hätten wir gerne mehr berichtet, doch es hat wie immer auch ein Gutes: So haben wir schon jetzt reichlich News für die Nummer 10!

Eine informative Lektüre wünscht Ihnen Per Soehlke Smart-Wines GmbH